Der Deutsche Bürgerpreis für Schleswig-Holstein

Rund 23 Millionen Menschen stärken mit ihrem ehrenamtlichen Engagement das Gemeinschaftsgefühl und machen unser Land lebenswerter. Der Deutsche Bürgerpreis der Initiative „für mich. für uns. für alle.“ – ein Bündnis aus engagierten Bundestagsabgeordneten, den Sparkassen, den Städten und Landkreisen sowie den Gemeinden – verschafft den Ehrenamtlichen die Anerkennung, die sie verdienen.
Der Wettbewerb ist dreistufig angelegt: es gibt eine lokale, eine regionale und eine bundesweite Ebene. In Schleswig-Holstein gibt es keine lokalen Wettbewerbe.
Auf regionaler Ebene wird der Deutsche Bürgerpreis in Schleswig-Holstein seit 2004 von der Initiative „für mich. für uns. für Schleswig-Holstein.“ ausgelobt, einem Bündnis des Sozialausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtages und der Sparkassen.
Schirmherren des Wettbewerbs sind Landtagspräsident Klaus Schlie und Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein. Langjähriger Medienpartner sind NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin des NDR Fernsehens.
 
Schwerpunktthemen
Bürgerschaftliches Engagement ist vielfältig. Deshalb widmet sich der Deutsche Bürgerpreis in jedem Jahr einem neuen Schwerpunktthema:
 
2004: „Dialog der Generationen“
2005: „Zusammen leben – Nachbarschaft neu entdecken“
2006: „Kultur verbindet“
2007: „Sportlich aktiv“
2008: „Kinder fördern – in die Zukunft investieren“
2009: „Umwelt schützen – Zukunft sichern“
2010: „Retten, helfen, Chancen schenken“
2011: „Bildung! Gleiche Chancen für alle“
2012: „Projekt Zukunft: Engagiert für junge Leute.“
2013: „Engagiert vor Ort: mitreden, mitmachen, mitgestalten!“
2014: „Vielfalt fördern – Gemeinschaft leben!“
2015: „Kultur leben – Horizonte erweitern“
 
Auszeichnungen in drei Kategorien
Der Deutsche Bürgerpreis für Schleswig-Holstein zeichnet ehrenamtliches Engagement in den drei Kategorien ‚U 21‘, ‚Alltagshelden‘ und ‚Lebenswerk‘ aus.
Auf Bundesebene werden zusätzlich noch die Kategorien „Engagierte Unternehmer“ und ein „Publikumspreis“ ausgelobt.
 
Bewerbung
Die Bewerbungsfrist läuft jedes Jahr vom 1. Mai bis zum 30. Juni. Im Anschluss wählt eine Jury aus den Bewerbungen die Nominierten des Wettbewerbs aus, aus denen später eine Vergabejury die Preisträger ermittelt. Die Jury setzt sich zusammen aus den Partnern des Wettbewerbs und Experten aus dem Ehrenamtsbereich und zum jeweiligen Schwerpunktthema.
 
Preise
Im regionalen Wettbewerb in Schleswig-Holstein werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 32.500 Euro vergeben. Alle Preisträger und Nominierten des
Wettbewerbs erhalten unter anderem ein von Ihnen erstelltes Filmportrait.
 
Regionaler Start, nationales Finale
Die Bewerber nehmen zunächst auf Landesebene am Wettbewerb teil. Wer in Schleswig-Holstein zu den Preisträgern gehört, geht automatisch ins Rennen um den nationalen Bürgerpreis. Das große Finale des Wettbewerbs ist die Bürgerpreisverleihung am Ende des Jahres in Berlin.

Informationen unter www.buergerpreis-schleswig-holstein.de