Sparkassen fördern Tag der Einheit

Zum zweiten Mal seit der deutschen Wiedervereinigung findet der Tag der Einheit in Schleswig-Holstein statt. Nach 2006 steigt in diesem Jahr am 2. und 3. Oktober das Einheitsfest wieder in der Landeshauptstadt Kiel – und die Sparkassen sind als Sponsor und Aussteller wieder mit dabei. Sehr zur Erleichterung von Ministerpräsident Daniel Günther, der vor der Presse das Engagement der Sparkassen ausdrücklich würdigte. „Ohne ihre großzügige Unterstützung ist so ein Programm, wie wir es zurzeit für das große Bürgerfest vorbereiten, nicht möglich“, sagte der Regierungschef bei der Vorstellung der drei Premiumpartner wörtlich.
 
Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein bezeichnete es als „eine tolle Chance für  unser Bundesland, sich einem bundesweiten und internationalen Publikum zu präsentieren“. Deshalb stünden die Sparkassen, wie schon 2006, auch in diesem Jahr „mit großer Überzeugung“  an der Seite des Landes, erklärte Boll weiter. Als weitere Premiumpartner stellte der Ministerpräsident das Einzelhandels-Unternehmen Famila und die Kieler Stadtwerke vor.
 
Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober in Kiel teilen sich in den protokollarischen Teil und das Bürgerfest auf. Als Ehrengäste werden die Vertreter der  Verfassungsorgane mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundeskanzlerin Angela Merkel,  Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und dem Präsidenten des  Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, an der Spitze. Im Mittelpunkt der protokollarischen Veranstaltungen stehen der Festakt in der Sparkassen-Arena sowie der anschließende Empfang des Bundespräsidenten. Beim Bürgerfest am 2. und 3. Oktober präsentieren sich alle 16 Bundesländer, der Schleswig-Holsteinische Landtag und die Verfassungsorgane sowie zahlreiche gesellschaftliche Organisationen mit einem umfangreichen Programm.
 
Auch die Sparkassen werden mit einem Stand präsent sein und informieren unter dem Motto „Gemeinsam allem gewachsen“ über ihr Gesellschaftliches Engagement. Mit dabei sind zwei Partner: Die IB-SH mit dem Projekt „Wir bewegen Schleswig-Holstein“ und der Kinderschutzbund mit „Zeit für Kinderrechte“. Beide Projekte werden von den schleswig-holsteinischen Sparkassen begleitet und gefördert.