Offizieller Startschuss für die landesweite Umsetzung des Projekts Klimawald-Schule

An der Wilhelm-Käber-Schule (WKS) in Hohenlockstedt fiel am 6. Oktober 2017 der offizielle Startschuss für die landesweite Umsetzung des Projekts Klimawald-Schule. Aus der Taufe gehoben von der gemeinnützigen Stiftung Klimawald aus Aukrug, möglich gemacht durch die Unterstützung der schleswig-holsteinischen Sparkassen, seit mehr als zwei Jahren erarbeitet durch engagierte Lehrkräfte und die Stiftung Klimawald, stehen die Inhalte und das Konzept Klimawald-Schule jetzt allen Schulen in Schleswig-Holstein kostenfrei zur Verfügung.

Auf der Widmungsfeier der WKS wurde zeitgleich der Startschuss für die Umsetzung des landesweiten Projektes Klimawald-Schule gegeben. Das Konzept ist ein Angebot an die Schulen und Lehrer, lehrplankonform eine Erweiterung gängiger Schulinhalte und Konzepte um die Komponenten des Klimaschutzes sowie des Waldes vorzunehmen und den Unterricht dadurch zu bereichern. In einem Medienlabor unter www.klimawald-schule.de finden die Schulen Unterrichtsanregungen, Projektideen und Sammlungen. Die kompletten und in der nächsten Zeit immer weiter wachsenden Inhalte des Medienlabors – mit allen Unterrichtsanregungen und dazugehörigem Lehrmaterial – stehen allen Lehrern ab sofort und kostenfrei zur Verfügung.
 
Alle Schulen in Schleswig-Holstein können sich jetzt unter www.klimawald-schule.de für eine Widmung auch ihrer Schule bewerben. Klimawald-Schulen zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit den Schülerinnen und Schülern in einen zukunftsgerichteten Diskurs gehen, Verantwortung für die kommenden Generationen leben, Klima-Know-how und Wissen rund um die natürlichen Abläufe in einen erlebnisorientierten Unterricht einfließen lassen und die Lebensgrundlagen besonders in den Blick nehmen.
 
Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Karin Prien, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein, Reinhard Boll die Schirmherrschaft übernommen. Die Sparkassen in Schleswig-Holstein haben die wesentlichen Finanzmittel zur Verfügung gestellt, um das Projekt Wirklichkeit werden zu lassen.
 
„Wir mussten nicht lange überlegen, ob wir dieses Projekt als Förderer begleiten wollen, denn wenn junge Menschen sich mit Themen wie Klimaschutz und nachhaltige Handeln beschäftigen, sind die Sparkassen gerne an ihrer Seite. Außerdem sind wir seit vielen Jahren bereits Partner der Stiftung-Klimawald“, begründete Gyde Opitz vom Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein bei der Widmungsfeier das Engagement der Sparkassen.
 
„Ein Engagement wie das Konzeptangebot der Klimawald-Schule ist eines von vielen notwendigen Bausteinen in unserer Verantwortung künftigen Generationen eine lebenswerte Welt zu übergeben und gerade bei Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein zu schaffen, dass wir Menschen diese Welt auch schützen müssen.“, betonte die Staatssekretärin Dr. Dorit Stenke aus dem Kieler Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.