Ihr Bewerbungsanschreiben

Im Anschreiben legen Sie Ihre Motivation für diese Bewerbung kurz und prägnant dar.

Vor allem interessiert Ihren zukünftigen Ausbilder

  • Warum Sie sich für diesen Ausbildungsberuf entschieden haben.
  • Warum Sie sich in diesem Unternehmen bewerben.
  • Warum Sie für diese Ausbildung der/ die Richtige sind. 

Nicht ganz so gute Noten können Sie ausgleichen. Viel wichtiger sind in der heutigen Arbeitswelt Schlüsselqualifikationen oder Soft Skills. 

Das sind zum einen persönliche Stärken wie Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein oder gute Umgangsformen. 

Außerdem interessieren Ihren zukünftigen Arbeitgeber Fähigkeiten, die mit der künftigen Arbeit zu tun haben: Teamfähigkeit, Kreativität oder Konzentration. 

Schreiben Sie auf keinen Fall Musteranschreiben ab – davon lesen Ihre zukünftigen Ausbilder jeden Tag viele. Was zählt ist Individualität. 

Vorbereitung 

  • Beschränken Sie sich im Anschreiben auf eine Seite.
  • Beachten Sie die richtige Adresse.
  • Benennen Sie den Ansprechpartner namentlich.
  • Ist der Ansprechpartner auf der Unternehmens-Homepage nicht genannt?
  • Versuchen Sie, wenn möglich, im Vorfeld telefonischen Kontakt herzustellen. 
  • Vermeiden Sie Floskeln und zu lange Sätze. 
  • Schreiben Sie in die Betreffzeile nicht mehr „Betreff“, sondern nur das Thema des Anschreibens. 

richtig: „Ausbildung zum Bankkaufmann ab 01.08.20xx" 

falsch: „Betreff: Bewerbung auf Ihre Anzeige vom …" 

  • Formulieren Sie aktiv und selbstbewusst. 

richtig: „Ich freue mich auf Ihre Einladung zum Gespräch.“ 

falsch: „Über Ihre Einladung zum Gespräch würde ich mich freuen." 

Zum Inhalt 

  • Der erste Satz ist der wichtigste im gesamten Anschreiben. Er muss das Interesse beim 
  • Ausbilder wecken. Seien Sie kreativ und nutzen Sie keine Standardformulierungen." 
  • Zählen Sie nicht noch einmal die Stationen Ihres Lebenslaufs auf. 
  • Nennen Sie lieber die wichtigsten Gründe, weshalb Sie sich in diesem Unternehmen bewerben
  • und warum Sie besonders für diese Ausbildung geeignet sind. Nehmen Sie dabei Bezug auf die 
  • Anzeige bzw. die Internetseite des Unternehmens. 
  • Zählen Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten nicht einfach auf, nennen Sie lieber Beispiele,
  • um sie zu untermauern. 
  • Finden Sie eine verbindliche Schlussformulierung. 
  • Unterschrift nicht vergessen! Bitte mit blauer Tinte.