Aus OSA und Sparkassenakademie Schleswig-Holstein wird die NOSA

08.12.2015

Berlin/Potsdam/Kiel Die Sparkassenakademie Schleswig-Holstein und die Ostdeutsche Sparkassenakademie (OSA) werden mit Wirkung vom 1. Januar 2016 zur Nord-Ostdeutschen Sparkassenakademie (NOSA) zusammengeführt. Der Geschäftsführende Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV), Dr. Michael Ermrich, und der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein (SGVSH), Reinhard Boll, unterzeichneten am Montag, den 7. Dezember 2015 in Berlin einen entsprechenden Kooperationsvertrag.

Boll und Ermrich würdigten die Zusammenführung als konsequenten Schritt in der fachlichen Zusammenarbeit von Sparkassenverbänden als wichtiges Zukunftsmodell. Es trage dazu bei, Kräfte zu bündeln und Synergien zu schaffen. Die gemeinsame Akademie wird an den Standorten Kiel und Potsdam für 58 Sparkassen mit zusammen über 32.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in beiden Verbandsgebieten eine umfangreiche Leistungspalette in der Aus- und Weiterbildung vorhalten.

Aus OSA und Sparkassenakademie Schleswig-Holstein wird die NOSA (PDF | 40 KB)