34 Treffer | Seite 1 von 7

   1 2 3 4 5 ...   

81 Bewerbungen auf den Schleswig-Holsteinischen Bürgerpreis 2020

Am 31. Juli endete die um einen Monat verlängerte Bewerbungsphase um den 17. Schleswig-Holsteinischen Bürgerpreis. Für die beiden Kategorien U27 und Alltagshelden gingen 81 Bewerbungen ein.
Dass es so viele Bewerbungen und Vorschläge für den Bürgerpreis 2020 gibt, freut die Schirmherren des Bürger- und Demokratiepreises, Landtagspräsident Klaus Schlie und Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, sehr. Durch die corona-bedingten Beschränkungen hatten viele interessierte Ehrenamtliche zunächst kaum Zeit und Gelegenheit, eine Bewerbung vorzubereiten. Die 81 Bewerbungen und Vorschlägen sind daher keine Selbstverständlichkeit und zeigen, dass es richtig war, die Bewerbungsfrist um einen Monat zu verlängern.

Bürger- und Demokratiepreis 2020: Verlängerung der Bewerbungsphase bis zum 31. Juli

Der Schleswig-Holsteinische Landtag und der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein verlängern die Chance auf eine Teilnahme am Bürgerpreis 2020. "Wir haben schon eine Reihe toller Bewerbungen und Vorschlägen erhalten. Aber wir bekommen auch Rückmeldungen, dass in diesem außergewöhn-lichen Jahr auch bei den Ehrenamtlichen im Land viele Aktivitäten abgesagt werden mussten und die Eh-renamtlichen stark anderweitig engagiert sind", berichtet Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein. Aufgrund von Kontaktbeschränkungen konnten sich noch nicht alle interessierten Ehrenamtlichen auf den Bürgerpreis bewerben. "Es gab für manche zu wenig Zeit und Ge-legenheit, gemeinsam mit anderen eine Bewerbung vorzubereiten. Daher möchten wir allen die Chance geben, sich noch zu bewerben und verlängern die Bewerbungsphase um einen Monat", so Reinhard Boll. Der Schleswig-Holsteinische Landtag und der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein verlängern die Chance auf eine Teilnahme am Bürgerpreis 2020. "Wir haben schon eine Reihe toller Bewerbun-gen und Vorschlägen erhalten. Aber wir bekommen auch Rückmeldungen, dass in diesem außergewöhn-lichen Jahr auch bei den Ehrenamtlichen im Land viele Aktivitäten abgesagt werden mussten und die Eh-renamtlichen stark anderweitig engagiert sind", berichtet Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein. Aufgrund von Kontaktbeschränkungen konnten sich noch nicht alle interessierten Ehrenamtlichen auf den Bürgerpreis bewerben. "Es gab für manche zu wenig Zeit und Gelegenheit, gemeinsam mit anderen eine Bewerbung vorzubereiten. Daher möchten wir allen die Chance geben, sich noch zu bewerben und verlängern die Bewerbungsphase um einen Monat", so Reinhard Boll.

Jahrespressekonferenz 2020 - Sparkassen Schleswig-Holsteins liegen als sicherer Hafen auf Kurs

· Kreditgeschäft und anhaltender Bauboom prägen ein gutes Jahresergebnis
· Zinsniveau prägt langfristig das Sparen und die Vermögensbildung
· Auswirkungen von COVID-19 für die Sparkassen Schleswig-Holsteins


„Für 2019 können die Sparkassen ein respektables Jahresergebnis verbuchen und liegen damit auf gutem Kurs. In den kommenden Jahren wird das den Sparkassen, wie der ge-samten Finanzbranche, nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Situation schwerer fallen“, stellt Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein fest. „Da in den nächsten fünf bis zehn Jahren keine Wende in der Zinspolitik zu erwarten ist, müssen die Sparkassen weiter auf das Kreditgeschäft setzen, mit der Optimierung ihrer Strukturen fortfahren und mit innovativen Angeboten ihre Ertragslage weiter aus-bauen“, erläutert Boll. Zur aktuellen Lage stellte Boll insbesondere fest: „Die finanzwirt-schaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise werden erst in den nächsten Monaten voll-ständig sichtbar werden und uns noch eine lange Zeit beschäftigen.“

Sparkassen und ihre Stiftungen unterstützen #KulturhilfeSH mit 55.000 Euro und stehen zu ihrer Verantwortung in der Kunst- und Kulturförderung

Seit dem 1. Mai können freischaffende Künstler*innen in Schleswig-Holstein mit mehr Soforthilfe aus dem Fonds #KulturhilfeSH des Landeskulturverbandes Schleswig-Holstein rechnen als bisher. „Wir begrüßen es sehr, dass das Kulturministerium des Landes und der Landeskulturverband die #KulturhilfeSH erweitert haben“, freut sich Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein (SGVSH). Bereits seit Mitte März unterstützt der Landeskulturverband soloselbstständige Künstler*innen mit einer Soforthilfe von 500 Euro. „Als die Anfrage des Landeskulturverbandes kam, waren wir sofort dabei und haben auch gern die Stiftungen der Sparkassen in Schleswig-Holsteins mit ins Boot geholt, um den Künstler*innen aller Sparten schnell und unbürokratisch zu helfen“, erläutert Dr. Bernd Brandes-Druba, Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein. Seither haben die schleswig-holsteinischen Sparkassen und ihre Stiftungen 55.000 Euro allein in den #KulturhilfeSH-Fonds eingezahlt.

34 Treffer | Seite 1 von 7

   1 2 3 4 5 ...